Großauftrag für Emder Werft: Offshore-Wohnplattform bei EWD angekommen

Eine 2.500 Tonnen schwere Wohnplattform für den Offshore-Windpark „DanTysk“ erreichte heute Nachmittag den Emder Hafen. Sie soll bei der Emder Werft und Dock GmbH vervollständigt werden.

Offshore-Wohnplattform „OAP DanTysk“ mit Schlepper „Corvin“ und „Bugsier 19“ - 1

„OAP DanTysk“ mit Schlepper „Corvin“ und „Bugsier 19“ – 1

Nach zwei Jahren Bauzeit startete der Schleppverband am gestrigen Vormittag bei den German Naval Yards in Kiel und passierte später den Nord-Ostsee-Kanal. Bei der Abnahme des Rohbaus sei es zwischen dem Auftraggeber Vattenfall und der Bauwerft zum Streit gekommen sein. Bei der Emder Werft und Dock GmbH (EWD) soll nun in Zusammenarbeit mit der neuen Nordseewerke Emden Shipyard GmbH der Innenausbau und die Elektrik fertiggestellt werden. Vorraussichtlich im Frühsommer 2016 wird die 20 Meter hohe Wohnplattform dann im Windpark „DanTysk“, 70 Kilometer westlich von Sylt, auf einer sogenannten Jacket-Konstruktion installiert. Ganzjährig soll der Stahlkoloss auf fünfeinhalb Stockwerken maximal 50 Techniker beherbergen.

Offshore-Wohnplattform „OAP DanTysk“ mit Schlepper „Corvin“ und „Bugsier 19“ - 2

„OAP DanTysk“ mit Schlepper „Corvin“ und „Bugsier 19“ – 2

Offshore-Wohnplattform „OAP DanTysk“ mit Schlepper „Corvin“ und „Bugsier 19“ - 2

„OAP DanTysk“ mit Schlepper „Corvin“ und „Bugsier 19“ – 3