Kollision im Emder Außenhafen: Verladebrücke gesperrt

Wie die Wasserschutzpolizei mitteilt, kam es gestern aufgrund starker Windböen zu einer Kollision im Emder Außenhafen. Eine Borkumfähre stieß gegen eine Verladebrücke, sodass diese nun nicht mehr betriebsbereit ist. 

Archivfoto: Autofähre MS „Ostfriesland“ am Borkumkai im Emder Außenhafen

EMDEN. Am Dienstag, den 06. Juni 2017, gegen 13:05 Uhr, kollidierte eine Borkumfähre im Emder Außenhafen mit einer Verladebrücke. Durch plötzlich auftretende starke Windböen kam die Fähre vom üblichen Wendekurs ab und stieß gegen die Anlage, auf deren Höhe sie sich zum Zeitpunkt befand. Durch die Wucht des Aufpralls sind zwei Befestigungspoller, welche an der Verladebrücke befestigt sind, heraus- bzw. abgerissen worden. Die Brücke ist nach der Kollision nicht mehr betriebsbereit und zurzeit gesperrt. An der Borkumfähre entstand ein leichter Sachschaden. Die Höhe des Schadens kann derzeit noch nicht beziffert werden. Personen sind nicht verletzt worden. Die Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung (BSU) erhielt von dem Unfall Kenntnis. Beamte der Wasserschutzpolizeistation Emden haben die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Wasserschutzpolizeiinspektion Oldenburg