Genting Dream – Ausdocken

Der neuste Kreuzfahrtriese der Meyer Werft, die „Genting Dream“, hat das überdachte Baudock II in Papenburg heute Nachmittag verlassen. Meter für Meter schob sich der 335 Meter lange Neubau für die asiatische Reederei Dream Cruises langsam voran.

Ausdocken - Kreuzfahrtschiff Genting Dream - Meyer Werft - 19.08.2016-8590

 

PAPENBURG. Umfangreiche Tests der Sicherheitsanlagen, Maschinen- und Anlagenerprobungen sowie die Fertigstellung des Innenausbau hatten in den letzten Wochen den Werftalltag bestimmt. Aufgrund aktueller Wetterprognosen wurde das Ausdocken noch kurzfristig verschoben, doch gegen 14.15 Uhr war es dann endlich soweit: Die „Genting Dream“ machte ihre ersten Meter. Unterstützt von 4 Schleppern schob sie sich Heck voran langsam Richtung Sonnenlicht. Hunderte Schaulustige hatten sich am Freitagnachmittag ans Papenburger Werftbecken begeben um als erste den Neubau zu beäugen. Besonders fiel die besondere, knallbunte Rumpfbemalung ins Auge. Das Schiff machte schlussendlich an der Pier im Werfthafen fest, wo die Montage des Schornsteins erfolgt. Am Ausrüstungskai der Meyer Werft werden in den darauf folgenden Tagen die letzten Arbeiten und Erprobungen am Schiff durchgeführt. Nur wenige Tage später werden dann die ersten Mitglieder der Besatzung ihre Kabinen auf dem Schiff beziehen und sich mit dem Schiff vertraut machen.

 

Ausdocken - Kreuzfahrtschiff Genting Dream - Meyer Werft - 19.08.2016-8646

schwimmteile für nächstes schiff werden eingedockt

Auch das nächste Schiff, die „Norwegian Joy“, die im Frühjahr 2017 folgen soll, macht große Fortschritte. Bereits am Morgen hat ein riesiges über 100 Meter langes Schwimmteil, das vor der „Genting Dream“ lag, ebenfalls das Baudock verlassen. Ein Weiteres lag schon länger am Werftpier. Es musste Platz machen und verholt werden. Beide Sektionen werden nun wieder eindocken.Ausdocken - Kreuzfahrtschiff Genting Dream - Meyer Werft - 19.08.2016-9822

Emsüberführung Mitte September

Bereits Mitte September wird die „Genting Dream“ dann ihre Emsüberführung Richtung Eemshaven antreten. Es folgen Seeerprobungen und die finale Endausrüstung in Bremerhaven, ehe sie voraussichtlich am 12.10.2016 an die Reederei übergeben werden soll.

 

Ausdocken - Kreuzfahrtschiff Genting Dream - Meyer Werft - 19.08.2016-0028

Kreuzfahrtgigant für asiatisches Premiumsegment

Die „Genting Dream“, bzw. auf Chinesisch auch die 云顶梦, hat eine Länge von 335 Metern, eine Breite von 39,7 Metern und eine Größe von 151.300 BRZ haben. Auftraggeber ist die asiatische Reederei Dream Cruises (Hong Kong), die zur Genting Group gehört.  Ebenso das für Herbst 2017 geplante Schwesterschiff namens „World Dream“. Sie wird Platz für 3.360 Passagiere und 2.000 Besatzungsmitglieder bieten, was auf ein Schiff für den Premiumsegment hinweist. Von den 1.680 Kabinen, sind 1.278 Außenkabinen. Fest steht laut Tan Sri Lim, Vorstandsvorsitzender der Reederei: „Das Schiff wird viele Besonderheiten für den chinesischen Markt bereithalten.“  So soll die „Genting Dream“ zwei kleine Tiefsee-U-Boote besitzen, die jeweils vier Passagiere auf bis zu 200 Meter Tiefe befördern können. Vieles an Bord ähnelt  der Breakaway-Klasse von Norwegian Cruise Line, an denen die Genting Group ebenfalls beteiligt ist.Ausdocken - Kreuzfahrtschiff Genting Dream - Meyer Werft - 19.08.2016-0113

 

Ausdocken - Kreuzfahrtschiff Genting Dream - Meyer Werft - 19.08.2016-8666